unsere rezepte

gesund. lecker. – für sie


kartoffelsalat
mit wildkräutern

Zubereitung:

Für den Kartoffelsalat die Kartoffeln waschen und in Salzwasser in ca. 25 Minuten weich kochen. Inzwischen die Zuckerschoten putzen, waschen und in kochendem Wasser ca. 2 Minuten blanchieren. In ein Sieb abgießen, in eiskaltem Wasser abschrecken und je nach Größe ganz lassen oder halbieren. Die Wildkräuter waschen, trocken schütteln und die Blätter abzupfen. Die Hälfte der Blätter grob schneiden. Die Zitrone heiß waschen und trocken reiben, die Schale dünn abreiben und den Saft auspressen.

Die zerkleinerten Wildkräuter, Zitronenschale und -saft, Birnensaft, Steinsalz, Ahornsirup, Chiliflocken, Pippali in einem hohen Rührbecher mit dem Stabmixer fein pürieren. Das Olivenöl mit einem Löffel unterrühren.

Die Kartoffeln abgießen, kurz ausdampfen lassen und pellen.

Kartoffeln, Zuckerschoten, Kapern in eine Schüssel geben und mit der Kräuter-Vinaigrette mischen und mit den restlichen Kräutern und evtl. Gänseblümchen anrichten.

Zutaten:

  • 1 kg kleine festkochende Kartoffeln
  • Steinsalz
  • Pippali, langer Pfeffer
  • 200g Zuckerschoten
  • 4 handvoll Wildkräuter (Girsch, Knoblauchrauke)
  • 1 Bio-Zitrone
  • 50ml Birnen-oder Orangensaft
  • ½ TL Chiliflocken
  • 100ml Olivenöl
  • Kapern
  • Ahornsirup

ghee
geklärtebutter

Zutaten:

  • 1 kg Bio-Süß – oder Sauerrahmbutter

 

Zubereitung:

Die Butter in einem Topf mit dickerem Boden bei kleinster Hitze schmelzen lassen. Nach 45 Minuten (die Kochzeit variiert sehr nach der Menge der Butter und der Temperatur) hat sich der weiße Schaum an der Oberfläche verkrustet, und die Butter sollte goldfarben und klar sein.

Das ist sehr wichtig, denn nur wirklich ganz klare Butter ist haltbar. Die Butter etwa 15 Minuten stehen lassen und dann durch ein Mulltuch oder einen Papierteefilter in einen Steinguttopf oder ein hitzebeständiges Glas absieben. Bei Zimmertemperatur auskühlen lassen und erst nach vollständigem Abkühlen verschließen.

Geklärte Butter ist ungekühlt rund 9 Monate haltbar, bitte nicht in den Kühlschrank stellen. Geklärte Butter ist hoch erhitzbar, ohne dass sie verbrennt oder eine chemische Veränderung erfährt. Daher ist sie ein idealer Fettstoff zum Kochen, Braten, Frittieren oder als Brotaufstrich.

Es lohnt sich Ghee selber herzustellen, da die Gheeprodukte aus dem Handel unerwünschte Konservierungsstoffe enthalten und geschmacklich nicht vertretbar sind. Selbst hergestelltes Ghee hat ein feinstes Aroma und unsere ureigene ganz persönliche Energie.